Aktuelles

Jahreshauptversammlung des TV Salmbach am 25.05.2019

veröffentlicht um 03.06.2019, 22:21 von Andreas Moster   [ aktualisiert: 03.06.2019, 22:27 ]

Der erste Vorsitzende Karlheinz Korn begrüßte die ca. zwanzig anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder und hieß alle herzlich willkommen, v. a. auch Bürgermeister Thomas Keller und die Gemeinderäte Susanne Schwaiger und Manfred Kleile. Nach der Totenehrung schilderte er in seinem Bericht die wesentlichen Ereignisse des vergangenen Sport- und Vereinsjahrs.

Maßgeblich für 2018 und 2019 war die Realisierung des schon lange geplanten Anbaus, für den bisher schon mehrere hundert Arbeitsstunden von Ehrenamtlichen geflossen sind. Karlheinz Korn war es ein Anliegen, sich bei allen Helfern herzlich zu bedanken und gleichzeitig um weitere Unterstützung zu werben. Es gibt eine Whats-App-Gruppe, die die Arbeitseinsätze koordiniert und auch weitere Mitglieder aufnimmt. Erfreulich ist, dass der TVS bis jetzt im geplanten Finanzrahmen bleiben konnte. Er äußerte die Überzeugung, dass unser Vereinsleben nach Fertigstellung der Baumaßnahme attraktiver gestaltet werden kann, und auch die Feste und ggfs. eine abendliche Bewirtung wieder auf dem Vereinsgelände stattfinden können.
Karlheinz Korn bedankte sich ebenfalls bei allen Helfern beim Dorffest und vor allem bei der Feuerwehr für die Nutzung des Gerätehauses. Er lobte die gute Zusammenarbeit der Vereine.
Die Radgruppe ist inzwischen in drei Leistungsgruppen unterwegs und wird von Kurt Werner, Achim Jung und Rüdiger Schittenhelm geleitet. Jedes Jahr werden mehrtägige Ausfahrten durchgeführt. Auch 2018 und 2019 sind alle gesund wieder heim gekommen. Von November bis Ende März leitet Achim Jung die Skigymnastik in der Engelsbrander Halle. Auch da gibt es reges Interesse.
Auch berichtete Karlheinz Korn nur Positives von der Mädchen- und Damenabteilung, wo Ingrid Schneid-Seifert seit vielen Jahren das Training leitet. Fester Bestandteil der Aerobic-Gruppe sind die gut organisierten Ausflüge und Kulturwochenenden. Bei den Mädchen konnte durch eine kleine Werbeaktion in den Kindergärten die Teilnehmerzahl gesteigert werden.
Wie in jedem Jahr war es dem 1. Vorsitzenden ein Anliegen, allen Trainerinnen und Trainern seinen Dank auszusprechen. Auch die Zusammenarbeit mit der Verwaltung ist zuverlässig und unkompliziert. Ebenso geht ein herzliches Dankeschön an die Gemeindeverwaltung Engelsbrand für ihren Beitrag finanzieller und logistischer Art, auch der Bauhof unterstützt den TVS regelmäßig.
Anschließend verlas die Schriftführerin Heike Rometsch den ausführlichen Jahresbericht und verteilte ihn anschließend ingedruckter Form. Er kann im Vereinsheim eingesehen werden.
Achim Jung trug den Kassenbericht vor, er umfasste den Zeitraum 01.06.2918 bis 30.04.2019. Der TVS hat aktuell 262 Mitglieder, davon 41 Kinder und Jugendliche.
Aufgrund der laufenden Baumaßnahme fiel die Bilanz in diesem Jahr negativ aus, dennoch sind die Arbeiten und die Finanzen voll im Plan und können ebenfalls im Vereinsheim eingesehen werden.
Achim Jung bedankte sich für die Aufmerksamkeit und erteilte den Kassenprüfern Volker Keck und Lothar Faas das Wort.
Lothar Faas und Volker Keck lobten einmal mehr die vorbildliche Kassenführung des Kassiers und die freundliche Atmosphäre bei der Kassenprüfung.  Auf Antrag von Lothar Faas wurde Achim Jung einstimmig entlastet.
Karlheinz Korn bedankte sich bei den Kassenprüfern für ihren Einsatz.
Bürgermeister Keller fand lobende Worte für das Engagement des Vereins und nannte das etwas andere Angebot des TVS vorbildlich, z. B. das 2019 neu eingeführte Faszientraining. Das interessante Spektrum an Trainingsmöglichkeiten und die steigende Mitgliederzahl seien auch gut für die Gemeinde. Er bedankte sich bei den Ehrenamtlichen; lobenswert sei auch die Zusammenarbeit. Auf Antrag von Herrn Keller wurde die Verwaltung einstimmig entlastet.
Zur Wahl standen der 2. Vorsitzende, der Kassier und zwei Beisitzer. Mit Einverständnis der Versammlung wurden die Wahlen öffentlich abgehalten.
Bestätigt wurden jeweils einstimmig für weitere zwei Jahre Frank Maisch als 2. Vorsitzender, Achim Jung als Kassier, Rüdiger Schittenhelm und Andreas Moster als Beisitzer.




Für 30 Jahre lange treue Mitgliedschaft wurde Ulrike Busch mit einer Urkunde,  der Ehrennadel und einem Sektpräsent geehrt. Andreas Heinkel kann ebenfalls 30 Jahre Mitgliedschaft beim TVS vorweisen. 
Dieter Stiefel ist sogar seit 40 Jahren Mitglied. Beide werden Urkunde, Ehrennadel und Weinpräsent später persönlich vom 1. Vorsitzenden erhalten. Sogar seit 70  Jahren sind Ewald Faas, Günter Bub und Siegfried Luz treue Mitglieder des TV Salmbach, Ewald Faas war persönlich anwesend und durfte Urkunde, Ehrennadel und Weinpräsent aus den Händen von Karlheinz Korn entgegen nehmen. Ingrid Schneid-Seifert wurde ebenfalls mit einer Orchidee für ihr 20stes Trainerinnenjahr geehrt – getreu dem Wahlspruch: Turne bis zur Urne.
Heidrun Korn und Annette Jung erhielten ebenfalls ein Geschenk für ihren Einsatz im Vereinsheim, v. a. nach der 24-Stunden-Wanderung. Karlheinz Korn wies auf das Dorffest am 21.07.2019 hin, lud die Versammelten herzlich ein und bat um Unterstützung bei Auf- und Abbau sowie bei der Durchführung.
Abschließend dankte er den Mitgliedern für ihr Kommen, bedankte sich für die Aufmerksamkeit, lud zum gemeinsamen Essen ein bzw. wünschte einen guten Nachhauseweg.

Tanzen für Mädchen beim TV Salmbach

veröffentlicht um 12.03.2019, 03:55 von Andreas Moster


Neuer Aerobic Trainingsplan online

veröffentlicht um 22.06.2018, 01:00 von Andreas Moster   [ aktualisiert: 22.06.2018, 01:02 ]

Der neue Plan von Ingrid ist online....

TVS-Frauen auf Exkursion in Oberschwaben

veröffentlicht um 27.04.2018, 04:39 von Andreas Moster   [ aktualisiert: 27.04.2018, 04:42 ]

Auf der schwäbsche Eisebahne gibt's gar viele Haltstatione, Stuegert, Ulm und Biberach, Meckebeure, Durlesbach. An allen diesen Stationen ging am Samstag, den 17. März, die Reise der zwanzig vergnügten Sportlerinnen der Aerobic-Gruppe des TV-Salmbach vorbei – Ziel war die Stadt der Spiele und der Türme, Ravensburg in Oberschwaben. 
Erster Programmpunkt war ein geführter Spaziergang durch die Ober- und Unterstadt auf den Spuren von Ravensburger Frauen vom späten Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert anhand von Einzelbiografien und Erzählungen. Themen waren die Gründung von Frauenklöstern, die Hexenverfolgung, der Start der Mädchenbildung im Zuge der Reformation, das Wirken von Frauen im Handwerk und Handel – Frauengeschichten und -politik, die die Stadtführerin Frau Lewandowski an den jeweiligen Orten der Handlung lebendig und sachkundig zu erzählen wusste.
Anschließend konnten die Frauen die Stadt auf eigene Faust erkunden. Manche nutzen die Chance, die Karl-Schmidt-Rottluff-Ausstellung im Kunstmuseum zu besuchen, andere erkundeten das Humpis-Quartier, wo man auf Entdeckungsreise durchs Mittelalter gehen kann. Auch die Veitsburg ist ein lohnendes Ziel; an der heutigen Jugendherberge hat man einen fantastischen Blick über die Stadt mit ihren historischen Gebäuden und Türmen.
Um 15.00 Uhr trafen sich die Frauen wieder im Traditions-Wirtshaus Mohren, das ausgezeichnete regionale Küche bietet. Alle waren sich einig, dass Ingrid Schneid-Seifert wieder einmal ein gutes Händchen bei der Auswahl des Ziels hatte und alles – von den Zugverbindungen über die Stadtführung und Informationsmaterial für alle bis hin zum Brezelfrühstück - exzellent und akribisch organisiert vorbereitet hat. Ganz herzlichen Dank dafür! 
Wer jetzt neugierig geworden ist und etwas für Gesundheit, Fitness und Beweglichkeit tun möchte, ist herzlich eingeladen zum Probetraining mittwochabends ab 19.45 Uhr in der Alten Kulturhalle in Grunbach.



Aerobic-Frauen – Rückblick auf das Sportjahr 2017

veröffentlicht um 12.01.2018, 06:18 von Andreas Moster   [ aktualisiert: 12.01.2018, 06:20 ]

Mit Beginn des neuen Jahres zieht die Trainerin Ingrid Schneid-Seifert ein Resümee des vergangenen Aerobic-Jahres und plant gleichzeitig neue Aktivitäten. Sie führte insgesamt 40 Trainingseinheiten an den Mittwochabenden durch; 802 Frauen zwischen zwanzig und Mitte fünfzig nahmen teil. Dies ergibt einen Schnitt von 20,5 Frauen pro Trainingseinheit, ein ganz leichter Rückgang im Vergleich zu 2016. Allerdings gab es auch eine Stunde mit 32 Frauen – und die Weihnachtsfeier war – natürlich – die am zweitbesten besuchte Veranstaltung.


Ingrid appellierte an die Sportlerinnen, auch 2018 positiv und aktiv anzugehen und das Training regelmäßig zu besuchen. Dazu gab es auch gleich einen Anreiz: Die jährliche Ehrung der Frauen, die sich besonders häufig am Training beteiligt haben, stand an. Ingrid Schneid-Seifert hat  diesmal die kleinen Geschenke unter das Motto „Italien“ gestellt, es gab z. B. Kochbücher, Spaghetti etc. Den ersten Platz errang diesmal Andrea Waldhaus mit 38 Trainingsbesuchen, den zweiten Platz gleich danach Daniela Kleile mit 37. Claudia Wagner war 35 mal dabei, Michaela Killinger 33 mal und Silke Heilmann erreichte mit 32 Trainingseinheiten den 5. Platz.

Heike Rometsch wurde für ihre Schriftführertätigkeit ebenfalls mit einem kleinen Präsent bedacht. Auch auf 2018 darf man gespannt sein. Ingrid Schneid-Seifert plant die Einführung von Yin Yoga. Welche Frau jetzt neugierig auf diesen neuen Yogastil ist oder etwas für Schönheit, Fitneß und Gesundheit tun will, kann sich der Gruppe gern anschließen. 

Bilderabend der Radgruppe des TV Salmbach

veröffentlicht um 18.12.2017, 20:30 von Andreas Moster   [ aktualisiert: 18.12.2017, 20:32 ]

Im November trafen sich zum Jahresabschluss die Radler des TV Salmbach im Vereinsheim, um mit einem Bilderabend das Jahr 2017 Revue passieren zu lassen. Hierzu hatte wieder unser Mitglied Manfred Fieß viele tolle Bilder und abwechslungsreiche Videosequenzen zusammen gestellt und mit Musik passend unterlegt, so dass es ein sehr kurzweiliger Abend wurde. Hierfür noch einmal herzlichen Dank an unseren Manfred.



Begonnen hatte die Radsaison am 27.03.2017, als 12 Radler den ersten trockenen Montagabend ausnutzten, um die Waldwege rund um Salmbach mit dem MTB zu befahren. Die letzte Ausfahrt fand am 02.10.2017 statt und die Radgruppe hatte sich insgesamt 28 Mal zum Biken getroffen, wobei auch die ganzen Schulferien durchgeradelt wurden. Wir trafen uns immer montags in Salmbach beim TV Vereinsheim und die Radgruppe legte im Jahr 2017 insgesamt 1064 km zurück, wobei durch Gruppe 1 auch teilweise über 1000 Höhenmeter an einem Montagabend erklommen wurden. Aber auch die Leistungen der Gruppe 2 konnten sich sehen lassen, so dass jeder auf seine Kosten kam. Ferner wurde von uns noch an verschiedenen Veranstaltungen, wie Triathlon Remchingen, Maroder Asphalt, Cool Rider, teilgenommen und auch müssen unsere Ausfahrten (Sommerausfahrt Salmbach-Odenwald-Würzburg, Abschlussfahrt nach Holzgerlingen), die von Rüdiger Schittenhelm hervorragend geplant wurden, erwähnt werden.



Auch in diesem Jahr erhielten die TV'ler, die am meisten über die Sommermonate an den Radtouren teilgenommen hatten, einen kleinen Preis. Insgesamt 20 Mal waren sowohl Susanne Schwaiger, Manfred Kleile und Rüdiger Schittenhelm montags dabei – herzlichen Glückwunsch. Aber es gab auch sehr viele Radler, die 19, 18 bzw. 17 Teilnahmen aufweisen konnten.
Insgesamt war es ein toller Bilderabend und unser Guide Rüdiger Schittenhelm gab noch einen Ausblick auf die Pläne für 2018.

Die TV-Biker beim Cool-Rider

veröffentlicht um 06.11.2017, 11:50 von Andreas Moster   [ aktualisiert: 06.11.2017, 11:54 ]

Auch dieses Jahr traten 6 Biker unserer Radgruppe beim 9. Cool-Rider von Bad Liebenzell nach Oberkollbach an. Da in den letzten Jahren das Wetter sehr gut war, sah es dieses Jahr anders aus. Die Strecke war nass, die Trails tief und von oben kam noch zusätzlicher Regen. Dieses Jahr waren dadurch nur 70 Teilnehmer am Start. Vom TV Salmbach waren Sybille Hüller, Manfred Kleile, Axel und Marcel Bochinger, Hendrik und Rüdiger Schittenhelm nicht aus Zuckerwatte und nahmen trotzdem teil. Susanne wäre auch sehr gerne mitgefahren, leider konnte sie mit Rückenschmerzen nicht starten und musste noch kurzfristig absagen. Auch einige Fans und Fotografen waren vor Ort, um uns zu unterstützen – hierfür Vielen Dank!!

Unsere Cool Rider

Der Pechvogel des Rennens war Hendrik, der sich im 2. Trail das Schaltauge abriss und mit seinem Bike nicht mehr weiterfahren konnte. Es musste ein Stück das Bike schieben. Rüdiger kam ins Ziel, kehrte sofort um und fuhr die Strecke zurück bis zu Hendrik, der dann mit dem Rad seines Vaters das Rennen zu Ende fahren konnte. Insgesamt belegte er trotzdem nicht den letzten Platz und hatte eine Tafel Schokolade als Trostpreis vom Veranstalter erhalten.
Sybille erreichte bei den Damen den 6. Platz. Die Männer belegten folgende Plätze: Hendrik in der Altersklasse u 15m Platz 5, Gesamtplatz 60; Axel Altersklasse M 50 Platz 4, Gesamtplatz 56; Manfred Altersklasse M 55 Platz 3, Gesamtplatz 50; Marcel Altersklasse u 15m Platz 4, Gesamtplatz 46, und Rüdiger Altersklasse M 40 Platz 5, Gesamtplatz 30 - 
Herzlichen Glückwunsch!

Beginn der Skigymnastik beim TV Salmbach

veröffentlicht um 26.10.2017, 13:59 von Andreas Moster

Die diesjährige Radsaison der TV-Radler ist beendet und jeder denkt schon an's nächste Jahr. Doch zuvor
kommt der Winter. Sind Sie fit für die Buckelpiste, Tiefschnee oder Loipe? Skifahren, Snowboarden und
Langlaufen setzen eine gute Fitness voraus und deshalb wollen wir uns durch gezielte Gymnastik auf die
kommende Skisaison vorbereiten, um das Verletzungsrisiko zu verringern. Deshalb trainieren wir immer
dienstags ab 19.00 Uhr für in der Mehrzweckhalle Engelsbrand eine Stunde unsere Kraft, Ausdauer und
Beweglichkeit. Ferner stärken wir durch gezielte Übungen unsere Rückenmuskulatur, um auch für den
Alltag fit zu sein.
Am Dienstag, 07.11.2017, geht's wieder los - einfach vorbeischauen oder weitere Infos bei Achim Jung,
Tel. 07235 / 3221.

Abschlussfahrt TV Salmbach 2017

veröffentlicht um 17.10.2017, 11:51 von Andreas Moster   [ aktualisiert: 17.10.2017, 11:52 ]

Am Samstag, 14.10.2017, starteten bei strahlendem Sonnenschein dreizehn Radler beim Vereinsheim in Salmbach. Nach kurzer Abfahrt nach Unterreichenbach bei kühleren Temperaturen folgte die Gruppe der Nagold entlang bis zum Monbachtal. Hier begann die Auffahrt in Richtung Neuhausen, wobei es jedem warm wurde. Am Ort vorbei fuhren wir durch den Wald über Möttlingen nach Weil der Stadt.


Hier konnten dann die „langen Kleider“ abgelegt werden und es wurde in "kurz" weiter geradelt, da die Sonne jetzt richtig einheizte. Die weitere Strecke führte uns an der Würm entlang über Grafenau, Aidlingen, Ehningen bis nach Holzgerlingen. Dort wurde nach 49 Kilometer im Stadtcafe die Mittagsrast eingelegt.


Gut gestärkt ging es weiter über Altdorf, Hildrizhausen durch den Schönbuchwald und über Rohrau nach Gärtringen. Hier fuhren wir den Radweg entlang über Deckenpfronn, Calw-Stammheim zur Cafepause in die Fußgängerzone von Calw. Anschliessend radelten wir auf dem Nagoldradweg bis nach Unterreichenbach, von Micha einen Teil der Gruppe mit dem Pferdeanhänger abholte. Die anderen bezwangen noch einmal die Steigung auf der Fahrstraße über Grunbach nach Salmbach.


Die Gruppe legte an diesem Tag 103 Kilometer und 1150 Höhenmeter zurück. Im Vereinsheim wurde noch ein verdienter Abschlusstrunk eingenommen, bevpr es nach Hause zum Duschen ging. Wieder einmal hatte unser Guide Rüdiger eine tolle Strecke herausgesucht und auch noch fantastisches Wetter bestellt.

Hier die Radausfahrt zum Download:

TV Salmbach beim "Maroden Asphalt" 2017

veröffentlicht um 17.10.2017, 11:33 von Andreas Moster   [ aktualisiert: 17.10.2017, 11:45 ]

Am Sonntag, 08.10.2017, startete der TV Salmbach wieder beim diesjährigen "Maroden Asphalt", dem Bergzeitfahren von Unterreichenbach nach Grunbach. Noch warm angezogen trafen sich um 10.00 Uhr die Teilnehmer beim Feuerwehrhaus in Grunbach, um gemeinsam zum Bahnhof Unterreichenbach zu fahren.



Am Start waren die Vereinsfarben des TV Salmbach sehr gut vertreten und pünktlich ging's um 11.00 Uhr bei relativ trockenem Wetter los. Unsere 12 Radler in der Kategorie "All Bike" quälten sich anschließend die Landstraße von Unterreichenbach nach Grunbach hoch, wobei in der Ortsdurchfahrt der letzte Anstieg zur Eichberghalle von den Teilnehmern alles forderte. Auch schickte der TVS bei den anschließenden "E-Bikes" mit Jölrg Schempf einen Starter ins Rennen, der am Ende einen tollen 3.Platz in dieser Disziplin erreichte.



Mit insgesamt 13 Teilnehmern stellte der TV' Salmbach mit Abstand die größte teilnehmende Mannschaft beim diesjährigen "Maroden Asphalt" und erhielt deshalb einen Sonderpreis. Insgesamt waren die Radler des TV mit den erreichten Ergebnissen sehr zufrieden. So belegte u.a. Sybille Hüller bei den Frauen den zweiten, Susanne Schwaiger den 3. Platz. Auch erreichte unsere Männermannschaft mit Rüdiger, Hendrik Schittenhelm und Max Klenk einen super 3. Platz. Auch waren die anderen Radler mit ihren Zeiten zufrieden.



Bei der anschließenden Siegerehrung in der Eichberghalle saßen die Biker des TV Salmbach noch gemütlich zusammen und feierten die Ergebnisse. Auch war für die "Biker" schnell klar, nächstes Jahr sind wir wieder dabei.

1-10 of 22